Aktuell

Nach sechs erfolgreichen Jahren endete die Förderung der Mobilen Akademie zum 31.03.2015. Eine fehlende finanzielle Unterstützung heißt jedoch nicht, dass das Projekt und seine Erfolge versanden. Die Mobile Akademie gehört nach wie vor zum Aphasiker-Zentrums Südwestsachsen e.V. und wird neue Mutmachende Botschaften in ihrer Tätigkeit verbreiten. Viele Referenten gehören mit ihrem Engagement und Bildungsaufträgen quasi zum Inventar von verschiedenen Einrichtungen und so werden wir gemeinsam auch weiterhin die Mobile Akademie leben.
Während Thomas Barthold den Schlaganfall-Patienten der Klinik am Brunnenberg Bad Elster mit seinem Vortrag Mut machte, besuchte Sylke Schneider die Begegnungsstätte der Paritas in Plauen. Ursprünglich wollte sie mit ihrem Workshop "Heute schon gelacht?" den Teilnehmern einen spaßigen Nachmittag bereiten, konnte aber aufgrund des Ausfalls ihrer Stimme nicht sprechen.
Unser Weihnachtsmarkt der Fähigkeiten öffnete am 15.11.2014 im Schlosshotel Klaffenbach. Ein buntes Markttreiben wurde durch verschiedene Referenten geboten. Die Teilnehmer konnten sich an verschiedenen Ständen auf die bevorstehende besinnliche Adventszeit einstimmen.

Veranstaltungen 2010

19./20.11.2010

Am 19. und 20.11.10 führten wir im Wasserschloss Klaffenbach bei Chemnitz das zweitägige Seminar „Erfülltes Leben trotz Aphasie“ durch.

05./06.11.2010

„Die Vielfalt menschlicher Beziehungen in einem selbstbestimmten Leben von Menschen mit Handicap“ - Auf Einladung der Mitorganisatorin Christiane Ludwig fuhr die Mobile Akademie nach Reudnitz zur Veranstaltung des Christlichen Körperbehindertenverbandes (CKV).

02.11.2010

Die beiden Referenten Sylke Schneider und Thomas Barthold besuchten an diesem Dienstag eine Klasse von angehenden Krankenschwestern und Krankenpflegern.

28.10.2010

„Mein Therapeut auf vier Pfoten“  im BSW Reichenbach, am Donnerstag den 28.10.2010

Ein erneuter Besuch der Mobilen Akademie im BSW Reichenbach führte Thomas Barthold und seine Hundedame Jessie diesmal in eine Klasse von Ergotherapeuten Schülern.
25.10.2010

Nach Gründung des Vereins VITAL e.V.  (=Vogtländische Initiative für Teilhabe und Aktives Leben) im April und dessen Geschäftsaufnahme zum 1. Juli  fand am Montag, 25. Oktober 2010  die erste große Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen statt.

23.10.2010

Zum Thema „Improvisationstheater: Kommunikation ohne Worte“ fand am 23.10.2010 zum zweiten Mal in diesem Jahr im IFA-Hotel Schöneck/Vogtland ein Workshop statt. 


12.10.2010
Am 12.10.2010 probte der Referent Ingo Gabler des Workshops "Erfahrungen zum Persönlichen Budget" für die Tagung in Klaffenbach am 19.11.2010. Seinen Vortrag hielt er vor 8 Teilnehmern in der DRK Einrichtung BetreutesWohnen in Frohburg.
08.10.2010

Bereits für den Frühsommer hatten wir eine Freizeitmaßnahme für Aphasiker ins Auge gefasst. Nachdem sich engagierte Betroffene für einen solchen Versuch ausgesprochen hatten und mit großem Einsatz an der Realisierung des Vorhabens mitwirkten, haben wir nach langer Suche im Fränkischen ein barrierefreies Quartier gefunden.

01.10.2010
Große Nachfrage erfuhr der Workshop „Andere Länder, andere Sitten“ von Yuko Kishi-Ziola am 01.10.2010 im Club Heinrich in Chemnitz. Mit 19 Teilnehmern stieß der Freizeitclub der Stadtmission Chemnitz e.V. beinahe an seine Grenzen der Kapazität.
24.09.2010

Am 24.09.2010 war die „Mobile Akademie“ zu Gast im Therapiezentrum VITALIS in Reichenbach. Auf Einladung der Logopädin Frau Lange, kam Thomas Barthold zusammen mit seiner Hundedame Jessie und veranstaltete seinen Workshop „Mein Therapeut auf vier Pfoten“.

21.09.2010

Für Dienstag, 21.09.2010 waren zwei Workshops im Mehrgenerationenhaus Zwönitz geplant. Die von der Leitung der Einrichtung ausgewählten Seminare lauteten: "Bewahre den Augenblick" und "Andere Länder, andere Sitten".

11.09.2010
Die ganztätige Bildungsmaßnahme „Gewusst wie trotz Aphasie – Ein Tag mit Workshops für Aphasiker und ihre Angehörigen“ lockte am 11.09.2010 annähernd 70 Betroffene in das Neurologische Rehabilitationszentrum Leipzig nach Bennewitz.
09.09.2010

Gerhard Schultze als pensionierter Landschaftsgärtner führte uns durch den wunderbar angelegten Park in der Nähe der Plauener Weberhäuser.

08.09.2010
Mein Therapeut auf 4 Pfoten - unterwegs im Vogtland. Thomas Barthold kam mit seinem Hund Jessie nach Plauen, um den Bewohnern der PHÖNIX Seniorenresidenz Elstertalblick einen anderen Vormittag zu gestalten.
07.09.2010
In Vorbereitung auf die Tagung "Erfülltes Leben trotz Aphasie" am 19. und 20. November 2010 in Klaffenbach bei Chemnitz probte eine Referentin des Seminars "Erfahrungen zum Persönlichen Budget" vor einem kleinen Zuhörerkreis in der Begegnungsstätte des DRK Landesverbandes Sachsen.
25.08.2010

"Improvisationstheater" in Gersdorf

Betroffene aus den Selbsthilfegruppen Stollberg und Schneeberg trafen sich am 25.08.2010 um den Improvisationsworkshop von Ilona Kusche und Sylke Schneider, der zum zweitägigen Kongress am 19./20.11.2010 in Klaffenbach zum ersten Mal vor ganz großer Kulisse stattfinden wird, ein weiteres Mal zu proben.

 

18.08.2010

Die Selbsthilfegruppen (Aphasie und Schlaganfall) aus Glauchau und Meerane luden am 18.08.2010 zum Sommerfest in die Sozialstation nach Glauchau ein.


10.08.2010

Die Mobile Akademie am Klinikum in Görlitz

Der Raum füllte sich kurz vor Beginn immer mehr und mit kleiner Verzögerung  eröffnete Stationsleiter Steffen Besser die sehr gut besuchte Veranstaltung. Er stellte dabei die Referenten kurz vor und berichtete wie es zu dieser Veranstaltung gekommen ist. Während der Ausbildung von Schwester Bianka zur Stroke Nurse in Aue, erlebte sie Sylke Schneider und Thomas Barthold bei einem Workshop. Für sie stand fest, in Ausübung ihrer Tätigkeit als Stroke Nurse, lädt sie die Beiden später einmal ein.
24.07.2010
Am 24.07.2010 führten wir einen „Singing Saturday“ durch. Die ausführliche Begrüßungsrunde stand diesmal bereits unter dem Schwerpunktthema. Die Aufgabe bestand darin, dass jede/r TeilnehmerIn seinen Vornamen singen sollte.
25.06.2010

Dem Ziel weitere Referenten zu interessanten Themen zu gewinnen ist die „Mobile Akademie“ wieder einen Schritt näher gekommen. Ilona, ehemalige Fremdsprachenlehrerin und selbst Aphasikerin, hat Ideen aus dem Improvisationsworkshop einer professionellen Schauspielerin im Mai aufgegriffen und sich nun selbst vor eine interessierte Teilnehmergruppe gestellt.

11.06.2010

Am 11. Juni 2010 fand in Zusammenarbeit mit der KISS ein Seminartag „Gewusst wie – trotz Aphasie“ in Weißwasser statt.


08.05.2010
Ein Ganztagsseminar anderer Art und Weise fand am 8. Mai 2010 im IFA-Hotel Schöneck im Vogtland statt. Nicht nur das Thema als solches war ein komplett neues; auch die Gestaltungsweise war anders als sonst.
04.05.2010
Der Bundessieg im April 2010 im Rahmen des Wettbewerbs Startsocial löste eine kleine Presse- und TV-Lawine aus. Neben den Berichterstattungen in lokalen und überregionalen Medien wurde auch das Fernsehen aufmerksam.
09.04.2010
Petra Kubatta, eine selbst von einem Schlaganfall mit daraus resultierender Aphasie gehandicapte EDV-Dozentin führte die Teilnehmer in die Grundlagen der Textverarbeitung ein.
11.03.2010
Gerhard Schulze übernahm am 11. März 2010 die Anleitung der SHG Aphasie Plauen. Gemeinsam wurden Ostergestecke hergestellt. Nach dem langen Winter wünschten sich die Teilnehmer die Gestecke mit Pflanzen zu fertigen, um den Frühling Einzug halten zu lassen.
01.03.2010
Am 1. März 2010 erklärte Sieghardt Neubert Mitgliedern der Aphasiker Selbsthilfegruppe Stollberg, wie sie kleine Aufmerksamkeiten für Ostern basteln können.
18.02.2010
Ein Probelauf des Seminars startete am 18.02.2010 in Lößnitz. Eine kleine Gruppe von Teilnehmern zeigten Interesse, das Skifahren neu zu erlernen, darunter zwei Aphasiker, die von Astrit angeleitet worden sind.
16.02.2010

Kurz zusammengefasst war die Mobile Akademie bei folgenden Veranstaltungen vertreten:

06.02.2010
Mit  diesem Titel fand am Samstag, den 6. Februar 2010 im Neurologischen Reha-Zentrum für Kinder und Jugendliche, Klinik Bavaria, in Zscheckwitz, einem Ortsteil von Kreischa unter Vorbereitung und Federführung von Christine Eisele, Prof. Dr. Helmut Teichmann vom Kommunikations- und Informationszentrum für Aphasiker und Angehörige und Elke Wohlrab, Aphasiker-Zentrum Südwestsachsen und eine sehr interessante Veranstaltung von und für Aphasiker, ihren Angehörigen und interessierten Gästen statt.
02.12.2009
Presseveröffentlichung zur Tagung "Erfülltes Leben trotz Aphasie" am 20./21.11.2009 im Wasserschloss Klaffenbach, Chemnitz
zurück zur Übersicht